01.03.2017: Buchpräsentation von "Mach etwas draus!" in Graz

Bischof Krautwaschl mit seinen Firmlingen © Gerd Neuhold, Sonntagsblatt

Bischof Krautwaschl mit seinen Firmlingen © Gerd Neuhold, Sonntagsblatt

„Es ist schräg, es ist neu, es ist so anders, als man es sich vorstellen hätte können“, so begrüßte Bischof Wilhelm Krautwaschl die Firmlinge und Medienvertreter bei der Präsentation seines neuesten Buchprojektes, das Firmbuch „Mach etwas draus“. Es sei vor allem der Perspektivenwechsel, der ihn so beim Projekt überzeugt habe: „Nicht nur ein ‚Sender‘ erklärt einfach das Sakrament, sondern jeder Firmling wird selbst zum ‚Gesendeten‘ in sein Leben zu schauen, um Gottes Spuren darin zu entdecken. Das Buch ist dazu eine aktive Anleitung und ermöglicht so das Sakrament der Firmung für sich neu zu entdecken.“
Tamara Strohmayer, Projektleiterin des Buchprojekts zeigt sich vom neuen Buch sehr angetan. „Mach etwas draus! – ein Firmbuch der Eigen(en)Art“ spiegelt die Beziehung von Bischof Krautwaschl zu jungen Menschen wider. Es ist lebensnah und am Puls der Jugendlichen. Das Buch ist nicht zum Verstauben im Bücherregal gedacht, sondern fordert zum Mitmachen und Kreativwerden auf. Es ist so anders als Bücher, die man normalerweise von Bischöfen gewohnt ist. Ich bin gespannt darauf, was die jungen Leser und Leserinnen daraus machen: aus der Firmung, aus ihrem Leben und aus dem Buch.“
Die Firmgruppe aus der Pfarre Mariatrost hatte sichtlich Spaß bei der Präsentation des Firmbuches, aus dem ein Kapitel über "Identität" vorgelesen wurde und im Sinne des Mitmachbuchs Ohrabdrucke angefertigt wurden. "Es ist super abwechslungsreich“, so die Stimmen aus der Firmgruppe aus der Pfarre Mariatrost.