Neuigkeiten

Elisabeth Stein-Hölzl wird Co-Geschäftsführerin der Styria Buchverlage

Elisabeth Stein-Hölzl verstärkt ab 1. Januar 2019 die Geschäftsführung der Styria Buchverlage. Gemeinsam mit Geschäftsführer Matthias Opis wird sie das operative Geschäft leiten und die strategische Ausrichtung der Verlagsmarken Molden, Pichler, Kneipp und Styria weiter vorantreiben. Elisabeth Stein-Hölzl kommt vom Christian Brandstätter Verlag, wo sie zuletzt als stellvertretende Verlagsleiterin und Teil der Geschäftsleitung mit Prokura tätig war. Aus der Geschäftsführung der Styria Buchverlage verabschiedet sich Anneliese Paulhart, die mit Jahresende in Pension geht.

Das neue Duo an der Spitze der Styria Buchverlage: Matthias Opis und Elisabeth Stein-Hölzl (© Harald Eisenberger) - © Das neue Duo an der Spitze der Styria Buchverlage: Matthias Opis und Elisabeth Stein-Hölzl (© Harald Eisenberger) Bild vergrößern Foto: Das neue Duo an der Spitze der Styria Buchverlage: Matthias Opis und Elisabeth Stein-Hölzl (© Harald Eisenberger)

„Elisabeth Stein-Hölzl verfügt über große Erfahrung und Expertise im Verlagswesen, sie ist eine profunde Kennerin des Sachbuchmarktes, den sie seit Jahren mit auflagenstarken und preisgekrönten Titeln bereichert, und sie hat ein feines Gespür für Trends und Themen. Es ist ein Glücksfall für uns, dass sie sich entschieden hat, ihre berufliche Karriere bei den Styria Buchverlagen fortzusetzen“, so der Geschäftsführer und Leiter der Styria Buchverlage, Matthias Opis. „An dieser Stelle möchte ich mich sehr herzlich bei Anneliese Paulhart bedanken, die eine ebenso leidenschaftliche wie pragmatische Büchermacherin ist. Sie hat in den vergangenen Jahren den Kneipp Verlag als größten österreichischen Gesundheitsverlag erfolgreich positioniert und maßgeblich dazu beigetragen, die Styria Buchverlage neu aufzustellen.“

Elisabeth Stein-Hölzl hat nach Abschluss eines Germanistik- und Romanistikstudiums zunächst als Lektorin an der Michel de Montaigne Universität in Bordeaux gearbeitet. Ab 1999 war sie im Christian Brandstätter Verlag tätig. In ihrer Rolle als strategische Programmleiterin prägte sie die erfolgreiche Neupositionierung des Verlages mit innovativen Büchern wie „Die Welt im Spiel“ von Ernst Strouhal oder der viel beachteten Maria-Lassnig-Biografie von Natalie Lettner maßgeblich mit und verantwortete zahlreiche Bestseller wie den „Goldenen Plachutta“, Stevan Pauls Streetfood-Klassiker „Auf die Hand“ oder Adele Neuhausers Autobiografie.

Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen