Weihnachtliche Pavlova - Kuchen von der Oma

© Mark Glassner
Foto: Mark Glassner
© Mark Glassner
Foto: Mark Glassner

Zutaten

  • 6 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 300 g Kristallzucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 2 TL Maisstärke
  • 350 ml Schlagobers
  • 500 g Beeren oder anderes Obst (frisch/tiefgekühlt/aus der Dose)

Australien und Neuseeland streiten sich gleichermaßen darum, wo sie denn jetzt ursprünglich herkommt - die Pavlova. Pavlova ist eine Torte aus Baisermasse, die zuerst gebacken und dann üblicherweise mit Schlagobers und frischen saisonalen Früchten gefüllt wird. Außen ist sie schön knusprig, innen bleibt sie fluffig weich. In Australien wird sie sehr gerne zu Weihnachten als Nachspeise serviert.

Oma Zora aus der Vollpension hat das perfekte Rezept dazu und einige Tipps, damit die Pavlova zu Weihnachten auch garantiert gelingt.

Zubereitung

Den Backofen auf 120 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Eiklar mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.

Den Vanillezucker zugeben, schlagen und den Kristallzucker nach und nach löffelweise zugeben und so lange aufschlagen, bis eine feste Masse entsteht.

Den Zitronensaft mit der Maisstärke verrühren und dem Schnee unterheben. Aus der Masse auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech mit einem Suppenlöffel oder einem Spritzsack 4 Kreise (ca. 15 cm Durchmesser) mit einer Mulde in der Mitte formen.

15 Minuten backen, dann den Ofen runterdrehen und bei 100 °C weitere 75 Minuten backen. Den Ofen beim Backen leicht geöffnet lassen. Dafür klemmt man am besten eine Gabel in die Tür des Backofens. Den Backofen ausschalten und die Pavlovas im Backofen mit der leicht geöffneten Tür am besten über Nacht auskühlen lassen.

Die Mulden mit geschlagenem Schlagobers füllen und die Früchte darauf verteilen.

Omas Backtipp

Es ist normal, dass die Pavlovas beim Abkühlen aufreißen. Das sieht gut aus, die Flüssigkeit kann entweichen und sie werden nicht zäh. Wichtig ist, dass die Pavlovas ganz abgekühlt sind, bevor man sie mit Schlagobers füllt.

€ 24,90
Hardcover
19 x 24,5 cm; 160 Seiten
ISBN 978-3-85431-736-4
Erscheinungstermin: 10/10/2016
Sofort lieferbar

Süßes aus dem Kultlokal in Wien

Wo gibt es die beste Mehlspeis’? Bei der Oma! Nach diesem Motto backen in der „Vollpension“ SeniorInnen, die gerne unter Leuten sind und sich ihre Pension aufbessern wollen. Was 2012 als Pop-up startete, entwickelte sich 2015 als fixes Lokal zum Hotspot im Zentrum von Wien. Neben traumhaften Kuchen, gebacken nach alten Familienrezepten, kredenzen die Bäckerinnen den Gästen ihre Lebensgeschichten: Omas Wohnzimmer mitten in der Stadt. Die „Vollpension“ sorgt für Begeisterung bei Jung und Alt österreichweit.
Nun sind die süßen Lieblingsrezepte der „Vollpensionistinnen“ in einem Buch versammelt: Die besten Mehlspeisen Wiens, garniert mit persönlichen Anekdoten der Omas, machen den Kultcharakter aus. Frau Charlotte etwa berichtet von ihrer Zeit als Zimmermädchen im Hotel Sacher, wo sie einen nackten Rolling Stone im Zimmer überraschte – ihr altbewährtes Sachertorten-Rezept inklusive. Frau Zora erzählt von ihren Erlebnissen zu DDR-Zeiten und verrät, wie ihre phänomenalen Honigcremeschnitten so flaumig-locker werden.

→ zur Vollpension

Martin Mühl arbeitet in der Medien- und Kommunikationsbranche. Er schreibt über (Pop-)Kultur, Medien und Kulinarik, unter anderem für das Biorama-Projekt „Richtig Gut Essen“.
Julia Preinerstorfer schreibt für unterschiedliche On- und Offline-Medien über Popkultur, Lifestyle und Gesellschaft. Sie ist in der Kommunikationsbranche tätig und lebt und arbeitet in Wien.
DIE VOLLPENSION – kreative Menschen, die Spaß und Freude am Miteinander-Tun haben: Die „Omas“ backen den besten Kuchen der Stadt, begrüßen die Gäste und erzählen aus ihrem Leben. Die „Jungen“ schupfen den Laden im Hintergrund. Gemeinsam bespielen sie Omas Wohnzimmer, ein Platzerl für Alt und Jung mitten in Wien.

Blick ins Buch

zoom zoom

Vollpension – Kuchen von der Oma

€ 24,90
Hardcover
19 x 24,5 cm; 160 Seiten
ISBN 978-3-85431-736-4
Erscheinungstermin: 10/10/2016
Sofort lieferbar
9783854317364_01.jpg
9783854317364_02.jpg
9783854317364_03.jpg
9783854317364_04.jpg
9783854317364_05.jpg
9783854317364_06.jpg
9783854317364_07.jpg
9783854317364_08.jpg
9783854317364_09.jpg
9783854317364_10.jpg
9783854317364_11.jpg
9783854317364_12.jpg
9783854317364_13.jpg
9783854317364_14.jpg
9783854317364_15.jpg
9783854317364_16.jpg
9783854317364_17.jpg
Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen