Buchpräsentation

Wien, 20.03.2019 – Rosegger-Ausgabe

Save the Date!

Mittwoch, 20. März 2019
18:00 Uhr
Daniela Strigl & Karl Wagner

Peter Rosegger

Literaturmuseum – Nationalbibliothek, Wien

Zurzeit gibt es keine seriöse Ausgabe von Peter Roseggers Werken. Einer der bedeutendsten und meistgelesenen österreichischen Schriftsteller steht heute gleichsam ohne Text dar – ein Umstand, der nicht nur angesichts der Feierlichkeiten zum 100. Todestag dem Land und seiner Kulturpolitik nicht zur Ehre gereicht. Um dies zu ändern, wurde für die vorliegende Leseausgabe die »Ausgabe letzter Hand« herangezogen und mit den früheren Drucken verglichen, wichtige Abweichungen werden im Kommentar vermerkt. Die »Ausgewählten Werke in Einzelbänden« bieten so erstmals für ein breites Publikum eine verlässliche Textfassung dieses großen Klassikers.

Daniela Strigl, geboren 1964, ist Essayistin, Literaturkritikerin und Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik der Universität Wien. 2001 ausgezeichnet mit dem Österreichischen Staatspreis für Literaturkritik.
Karl Wagner, geboren 1950 in Steyr, lehrte Neuere deutsche Literatur an der Universität Zürich und habilitierte sich mit einer Arbeit über Peter Rosegger und die Öffentlichkeit der Provinzliteratur.

Veranstaltungsort

  • Literaturmuseum – Österreichische Nationalbibliothek
  • Josefsplatz 1
  • 1010 Wien
€ 99,00
Hardcover
1900 Seiten
ISBN 978-3-222-13595-8
Erscheinungstermin: 22/10/2018
Jetzt vorbestellbar

Peter Rosegger. Ausgewählte Werke. Gesamtschuber mit 4 Bänden

Zurzeit gibt es keine seriöse Ausgabe von Peter Roseggers Werken. Einer der bedeutendsten und meistgelesenen österreichischen Schriftsteller steht heute gleichsam ohne Text dar – ein Umstand, der nicht nur angesichts der Feierlichkeiten zum 100. Todestag dem Land und seiner Kulturpolitik nicht zur Ehre gereicht. Um dies zu ändern, wurde für die vorliegende Leseausgabe die »Ausgabe letzter Hand« herangezogen und mit den früheren Drucken verglichen, wichtige Abweichungen werden im Kommentar vermerkt. Die »Ausgewählten Werke in Einzelbänden« bieten so erstmals für ein breites Publikum eine verlässliche Textfassung dieses großen Klassikers.

Daniela Strigl, geboren 1964, ist Essayistin, Literaturkritikerin und Lehrbeauftragte am Institut für Germanistik der Universität Wien. 2001 ausgezeichnet mit dem Österreichischen Staatspreis für Literaturkritik. Karl Wagner, geboren 1950 in Steyr, lehrte Neuere deutsche Literatur an der Universität Zürich und habilitierte sich mit einer Arbeit über Peter Rosegger und die Öffentlichkeit der Provinzliteratur.

Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen