€ 29,99
Hardcover mit SU
20,5 x 25,5 cm; 160 Seiten
ISBN 978-3-222-13475-3
Erscheinungstermin: 15/09/2014
Sofort lieferbar

Verrückt. Verspielt. Verschroben.

Dieses Buch ist kein künstlerischer Ausstellungskatalog mit Begleittexten, sondern es enthält Texte und Bilder, die Themen der Gegenwartsgesellschaft behandeln. Aber die Bilder sind nicht die Kommentare zu den Texten. Die Texte sind keine Meditationen über die Bilder. Es handelt sich um zwei „Sprachen“: die Sprache der Wissenschaft und die Sprache der Kunst. Beide vermitteln zu denselben Themen der Gegenwartsanalyse ihre Erfahrungen und Beobachtungen. Sechzig kurze Essays eines Soziologen und Bilder eines Künstlers: die Synchronisierung zweier Sprachen. Sie ergänzen einander, bestätigen einander, widersprechen einander. Sie regen Deutungen an und binden den Leser und Betrachter in den Dialog ein, sodass am Ende möglicherweise jeder sein eigenes Buch gelesen und betrachtet haben wird.

Manfred Prisching ist Professor für Soziologie an der Karl-Franzens-Universität Graz. Zahlreiche akademische Auszeichnungen und Publikationen.

Franz Yang-Močnik ist bildender Künstler in Graz. Zahlreiche internationale Ausstellungen.

Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen