Das styriabooks.at Buch der Woche: RESTEKÜCHE

Resteküche
Köstlich | Günstig | Nachhaltig

von Ingrid Pernkopf
Fotos: Peter Barci



Alle Lebensmittel zu verarbeiten und ohne Reste zu Kochen, das ist das Ziel von Ingrid Pernkopf. So legt sie auch bei ihren Kochkursen großen Wert darauf, dass alles verwertet wird - bis hin zum Knödelkochwasser.
Ihr Motto: Mit etwas Kreativität kann man auch aus Resten noch etwas Köstliches zubereiten.

Aufgewachsen bei ihrer Oma, die eine einfache Bäuerin, aber sehr gute Köchin war, lernte Ingrid Pernkopf schon früh den Wert eines Apfels oder einer Handvoll Kirschen, eines Stücks Bratenfleisch oder von Sauerkraut zu schätzen.

Eine Erfahrung, die sie bis heute prägt: Mit Liebe und großer Kreativität widmet sie sich all jenen Resten und Überbleibseln, die wir nur allzu oft gedankenlos im Abfall verschwinden lassen, und beweist, dass diese mit ein bisschen Fantasie zu hervorragend schmeckenden Gerichten verkocht werden können. Aus übrig gebliebenem Gemüse und Obst zaubert sie Chutneys und Relishes, Fleisch-, Mais- und Reisreste werden zu köstlichen Ofengerichten oder Kroketten verarbeitet, Fleischreste zu Knödel- und Strudelfülle, Altbrot zu Schmarren und Suppe.

Ein Kochbuch, das umfassend demonstriert, wie man Lebensmittel optimal nützt, unnötiges Wegwerfen von Resten vermeidet und im Küchenhaushalt nachhaltig und kostengünstig wirtschaftet.



Info und Bestellmöglichkeit

Pressetext

MONA LISAS DUNKLES LÄCHELN am 22. April 2014 im Thalia W3

Gerhard J. Rekel, Dodo Kresse und Verlegerin Mag. Gerda Schaffelhofer (c) Thalia

Gerhard J. Rekel, Dodo Kresse und Verlegerin Mag. Gerda Schaffelhofer (c) Thalia

Mona Lisas dunkles Lächeln - so heißt der brandneue historische Thriller von Dodo Kresse und Gerhard J. Rekel. Letzterer kennt sich als u.a. erfahrener Drehbuchautor für die TV-Reihe "Tatort" mit Spannung übrigens auch bestens aus. In diesem Fall bauten er und seine Kollegin aber ihren Roman um eine wahre Begebenheit herum: Exzellent recherchiert zeigt das neue Buch die verzweifelte Rettungsaktion rund um das riesige Nazi-Kunstraubgut, das zum Ende des Zweiten Weltkrieges in den Salinen von Altaussee versteckt und eingelagert wurde, um letztlich durch Sprengung (Hitlers sogenannter "Nero-Befehl") dem Erdboden gleichgemacht zu werden. Dazu sollte es glücklicherweise nicht kommen ... Die packende Geschichte präsentierten beide Autoren am Dienstag, 22. April 2014 in der Buchhandlung Thalia W3 in 1030 Wien.

Janko Ferk im Bundeskanzleramt am 9. April 2014

Mag. Gerda Schaffelhofer, Dr. Janko Ferk, Dr. Josef Ostermayer (c) Alexander Zwickl

Mag. Gerda Schaffelhofer, Dr. Janko Ferk, Dr. Josef Ostermayer (c) Alexander Zwickl

Der Kaiser schickt Soldaten aus. Der gleichnamige "Sarajevo-Roman" von Habsburg-Experte Dr. Janko Ferk wurde am Mittwoch, 9. April 2014, in den prunkvollen Räumlichkeiten des Bundeskanzleramtes am Wiener Ballhausplatz präsentiert. Das ließ sich auch Kulturminister Dr. Josef Ostermayer nicht entgehen, der neben Styriabooks-Verlegerin Mag. Gerda Schaffelhofer auch gleich die Grußworte an das durchaus prominente Publikum richtete. Unter den Gästen: Publizist Paul Lendvai, "Die Presse"-Innenpolitik-Chef Oliver Pink, ORF-Kulturlady Clarissa Stadler, Comedian Ciro de Luca, Manfred Müller von der Österreichischen Gesellschaft für Literatur oder Neo-Minister-Pressesprecher Matthias Euler-Rolle. Nach Lesung eines spannenden Kapitels aus seinem Buch über das Attentat auf Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand, nahm sich der Autor auch noch ausführlich Zeit für Autogramme und die Beantwortung von Fragen aus dem Publikum.

CHRISTUS IM MITTELPUNKT am 8. April in der BH Herder

Dr. Walter Kirchschläger (c) Catharina Rosenauer

Dr. Walter Kirchschläger (c) Catharina Rosenauer

Christus im Mittelpunkt, das war das Motto des Abends und ist zugleich der Titel des neuen Buches von Professor Dr. Walter Kirchschläger, das am Dienstag, 8. April 2014 in der Buchhandlung Herder präsentiert wurde. Mehr als 70 Gäste, unter Ihnen auch der em. Weihbischof Helmut Krätzl, waren gekommen, um Walter Kirchschlägers Impulse für das Christsein zu hören. Bei einem Glas Wein konnten die zahlreichen Fragen der Gäste mit dem Autor, der aus der Schweiz angereist war, diskutiert werden.

WEINFÜHRER FRIAUL am 1. April 2014 in Velden

v.l. Fotograf Peter Just, Nicole Richter (Styriabooks), Bgm. Ferdinand Vouk, Maria Luise Tomažej (Obfrau Kulturring Velden), Giorgio Degani und Petra Lind von Cantina Zorzon, Autor Hans Messner  © Just

v.l. Fotograf Peter Just, Nicole Richter (Styriabooks), Bgm. Ferdinand Vouk, Maria Luise Tomažej (Obfrau Kulturring Velden), Giorgio Degani und Petra Lind von Cantina Zorzon, Autor Hans Messner © Just

Wein und Friaul - für viele ein Inbegriff des "südlichen" Genusses, und so kamen am Dienstag, den 1. April, zahlreiche Besucher zur Präsentation des neuen Buches vom Friaul-Experten Hans Messner, das kürzlich bei Styria Regional erschienen ist: Weinführer Friaul - Die besten Weine und Winzer. Anlässlich der gemeinsam mit dem Kulturring Velden durchgeführten Veranstaltung im Casineum Velden gab es eine beeindruckende Verkostung kulinarischer Spezialitäten aus der Nachbarregion, außerdem waren Winzer und Sommmeliers aus den acht DOC-Weinbauzonen eigens angereist, um ihre Weine zu präsentieren. Unter den Gästen der Vizepräsident der Region Friaul-Julisch Venetien, Sergio Bolzonello, der Präsident des Kärntner Landtages, Reinhart Rohr sowie Ferdinand Vouk, Bürgermeister der Marktgemeinde Velden, weiters Horst Wild, Obmann des Kärntner Weinbauverbandes, und Wörthersee-Immobilienexpertin Doris Scarpatetti-Matheis.

MEIN WALDVIERTEL am 27. März im Stilwerk in Wien

Florian Scheuba, Mag. Gerda Schaffelhofer, René van Bakel, Dr. Lorenzo Morelli und Michael Kolm (c) phj

Florian Scheuba, Mag. Gerda Schaffelhofer, René van Bakel, Dr. Lorenzo Morelli und Michael Kolm (c) phj

Am 27. März 2014 wurde im Stilwerk in Wien das Buch Mein Waldviertel vorgestellt. Die Autoren Michael Kolm, Lorenzo Morelli und René van Bakel - Initiator und Fotograf des Buches - feierten mit mehr als 150 Gästen. Florian Scheuba moderierte launig die Präsentation während Michael Kolm, der in Arbesbach das Restaurant "Bärenhof" führt, auf der Bühne kochte.
Die Gäste waren begeistert von den kreativen Gerichten, den stimmungsvollen Fotos und der Musik von Ö3 DJ Tobias Rudig.