Das styriabooks.at Buch der Woche: DIE WIENER HAUSBERGE

wiener_hausberge_350px.jpg

WANDERN FÜR FAULE: DIE WIENER HAUSBERGE
42 Touren mit Gondel, Lift, Bahn und Schiff

von Christine & Michael Hlatky

Das vorgestellte Wandergebiet reicht vom Geschriebenstein im Burgenland über die Grenzberge zur Steiermark wie Wechsel, Semmering, Rax und Schneeberg bis zum Hochkar im Westen, über die Voralpen des Mostviertels bis in die Wachau im Norden.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den Wanderungen, die mit den Wiener Linien im Stadtgebiet von Wien oder im nächsten Umkreis unternommen werden können, wie der Tulbingerkogel, die Sophienalpe und der Parapluiberg. Viele Wanderungen sind daher direkt aus der Großstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln exzellent zu erreichen und auch die Rückreise ist mit Bahn, Bus, Bim und U-Bahn möglich. Aufstiegshilfen wie Sessellifte, Bergbahnen, Mautstraßen aber auch Kombiwanderungen mit der Mariazellerbahn oder in der Wachau mit Schiff und Bahn ergeben eine Vielzahl an interessanten Wandermöglichkeiten rund um Wien.

Die Zielgruppe dieses etwas anderen Wanderführers sind einerseits Eltern mit Kindern, die ihren Kleinen angenehm und ohne lange Anstiege das Bergwandern erschließen wollen, aber auch ältere Wanderer, die nicht mehr in der Lage sind, stundenlange Anstiege zu bewältigen – und trotzdem nicht auf Gipfelsiege und Aussichtspunkte verzichten wollen.

Die Autoren:
MICHAEL HLATKY (Mag.), ist seit vielen Jahren im Verlagswesen tätig und Autor zahlreicher Sachbücher und medizinischer Ratgeber sowie gemeinsam mit seiner Frau CHRISTINE HLATKY Koautor von Wanderführern. Bei Styriabooks erschien von ihnen zuletzt der erste Band dieser Reihe Wandern für Faule. Steiermark und Kärnten


Präsentation von Arnold Mettnitzers "Lebenswege" am 23.03. im Theatermuseum

Verlegerin Gerda Schaffelhofer mit Saxophonist Edgar Unterkirchner und Arnold Mettnitzer

Autor Arnold Mettnitzer und Verlegerin Gerda Schaffelhofer luden in den prunkvollen Eroica-Saal des Wiener Theatermuseums, um in den Räumen, in denen einst schon Beethoven musizierte, die neue Hörbuch–CD „Lebenswege“ zu präsentieren. Stimmungsvolle Saxophon-Improvisation von Co-Autor Edgar Unterkirchner leiteten die Präsentation ein und wechselten sich mit Arnold Mettnitzers Texten aus dem Leben und übers Leben ab. Im Anschluß gab es für die mehr als 140 Gäste bei Brot & Wein noch Gelegenheit mit dem Autor und dem Saxophonisten zu sprechen und sich die CD signieren zu lassen. Ein stimmungsvoller Abend!

Präsentation von "Der Brunnen von Epanosifi" in der Orthodoxen Kirche am Fleischmarkt

Metropolit Arsenios Kardamakis lud in die prachtvolle griechisch-orthodoxe Kirche am Fleischmarkt um gemeinsam mit dem Styriaverlag und Autor Christian Rathner das Buch "Der Brunnen von Epanosifi" zu präsentieren.
Feierliche Gesänge der Mönche leiteten die Präsentation ein, danach sprachen der Metropolit, Verlegerin Gerda Schaffelhofer und Christian Rathner über die sehr spannende Entstehung des Buches und die faszinierende Geschichte des Klosters Epanosifi, aus dem Metropolit Arsenios stammt. Im Anschluß gab es bei Brot & Wein noch Gelegenheit über die möglichen spirituellen Ursachen der Krise in Griechenland zu diskutieren. Ein gelungener Abend!

Buchpräsentation von König – Kaiser – Kardinal in der Buchhandlung Hintermayer

Autor Thomas Nagy mit Karl Hintermayer

Autor Thomas Nagy mit Karl Hintermayer

Am 12.3. fand in der Buchhandlung Hintermayer in Wien die Präsentation des Buches "König - Kaiser - Kardinal" statt. Autor Thomas J. Nagy erzählte interessante Geschichten und verriet neue Details aus dem Leben des Kardinals. 50 Zeitzeugen und Wegbegleitern, u.a. der deutschen Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Ex-Finanzminister Hannes Androsch, der ehemaligen ÖVP-Obmann und Industriellen Josef Taus u.v.m. haben „aus dem Nähkästchen“ geplaudert und sich an den Brückenbauer Kardinal Franz König erinnert.

Präsentation von "Rudolf Kirchschläger. Ins Heute gesprochen" in der Präsidentschaftskanzlei

Walter Kirchschläger mit Bundespräsident Hein Fischer und Verlegerin Gerda Schaffelhofer

Walter Kirchschläger mit Bundespräsident Heinz Fischer und Verlegerin Gerda Schaffelhofer

Im prunkvollen Rahmen der Präsidentschaftskanzlei lud Bundespräsident Dr. Heinz Fischer gemeinsam mit dem Styria Verlag am 11. März zu einer besonderen Buchpräsentation: „Rudolf Kirchschläger. Ins Heute gesprochen“. Sohn Univ. Prof. Dr. Walter Kirchschläger hat aus den über 1.200 Reden, die sein Vater im Laufe seiner Amtzeit selbst geschrieben hatte, die interessantesten Zitate und Aussagen ausgesucht – mit erstaunlich heutigem Bezug.

Unter den Gästen waren u.a. der Zweite Präsident des Nationalrates Karlheinz Kopf, ÖVP Klubobmann Dr. Reinhold Lopatka, S. E. Apostolischer Nuntius Erzbischof Dr. Stephan Zurbriggen, Bischof Dr. Michael Bünker, die Exzellenzen Diözesanbischof Dr. Maximilian Aichern, em. Weihbischof DDr. Helmut Krätzl, die ehemaligen Bundesminister Dr. Robert Lichal, Dr. Willibald Pahr, Dr. Eleonore Hostasch, Dr. Nikolaus Michalek sowie viele ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altbundespräsidenten und die Familie Kirchschläger mit Kindern, Enkeln und Urenkeln.

Nach der feierlichen Präsentation in der Geheimen Ratsstube gab es – unter dem Portrait der Kaiserin Maria-Theresia – einen Empfang des Bundespräsidenten, bei dem der Titel ausgiebig besprochen wurde und die Gäste sich das druckfrische Buch signieren lassen konnten.

"König Kaiser Kardinal" Buchpräsentation im Erzbischöflichen Palais

Autor Thomas J. Nagy mit Verlegerin Gerda Schaffelhofer und Wegbegleitern des Kardinals

Elf Jahre nach dem Tod Kardinal Franz Königs hat sich Thomas J. Nagy auf die Spuren des großen österreichischen Geistlichen begeben: "König - Kaiser - Kardinal" heißt die Lebensgeschichte, die der Autor zu Papier gebracht hat und die am 5. März im Erzbischöflichen Palais in Wien präsentiert wurde. Der Autor zeigt u.a. einen Kardinal, der für sein gutes Verhältnis zur Politik bekannt war, es ihm trotzdem nicht leichter, in kritischen Fragen wie z.B. der Fristenlösung zwischen Kirche und Staat zu vermitteln.
Bei der Präsentation erinnerten sich Zeitzeugen wie Königs langjährige Sekretärin und Leiterin des Kardinal König Archivs Annemarie Fenzl, der ehemalige Innenminister Karl Blecha, Ex-ÖVP Obmann Josef Taus sowie der Altabt von Stift Melk, Burghart Ellegast, an die herausragende Persönlichkeit.