Das styriabooks.at Buch der Woche: MYSTISCHES OBERÖSTERREICH

mystisches_OÖ_coverTB_3D_450px.jpg

MYSTISCHES OBERÖSTERREICH
Dämonisches | Dunkles | Denkwürdiges

von Peter Pfarl

mit Fotos von Toni Anzenberger

Oberösterreich, nach außen voll geballter Wirtschaftskraft, hat aber noch viele andere Facetten. Da gibt es in den einsamen Wäldern des Mühlviertels eine unendliche Fülle von Schalen- und Teufelssteinen, da gibt es eine geheimnisvolle Unterwelt, die Erdställe, da gibt es an Felswänden Bilder und Ritzungen, die sich jeder Deutung entziehen.

Peter Pfarl führt zu altersgrauen Burgen und Schlössern, zu Stiften und Klöstern mit wechselvoller Geschichte. Von Pfahlbauern und Kelten ist die Rede, von römischen Märtyrern und mittelalterlichen Hexenverbrennungen.

Auch Kaiser Franz Joseph taucht auf, der viele Sommer im Land verbrachte. So entsteht ein lebhaftes, buntes Bild vom „Land ob der Enns“, wie es der Leser bisher wohl nicht gekannt hat.
Dem Dunklen und Geheimnisvollen auf der Spur...

Der Autor:
Peter Pfarl, geb. 1939 in St. Wolfgang, Rechtsanwalt. Fasziniert durch die noch immer bestehende Wallfahrtstradition in seinem Heimatort, begann Peter Pfarl auf dem Gebiet der Volksfrömmigkeit und der Kultstätten zu forschen. Zusammen mit dem Historiker Rudolf Zinnhobler publizierte er die Studie „Der Heilige Wolfgang. Leben, Legende, Kult“, 1999 erschien bei Styria sein Werk über „Christliche Kunst“, 2004 folgte der Band „Die schönsten Wallfahrtsorte Österreichs“.
Der Fotograf:
Toni Anzenberger, geboren 1969 in Wien. Ab 1989 Zusammenarbeit mit der Agentur seiner Schwester Regina Maria Anzenberger. 1990 erste Fotoreportagen, von da an regelmäßige Arbeiten für internationale Zeitungen und Magazine.


Buchvorstellung von "Rosentalwanderungen" in Ferlach

Buchpräsentation Rosentalwanderungen Schloss Ferlach

Am Freitag, 8. Mai, wurde im Schloss Ferlach die Neuerscheinung Rosentalwanderungen vorgestellt. Die Autorin Tatjana Gregoritsch erzählte humorvoll von ihren Erlebnissen beim Er-Wandern des schönsten Kärntner Tales, die Multimediashow von Lado Jakša und die musikalische Umrahmung der Talltones zauberte die stimmungsvolle Landschaft direkt in den Saal.
Danach konnte man sich bei einem Buffet stärken und natürlich das Buch auch erwerben und signieren lassen.

PRIX PRATO 2015: Unsere Gewinner!

Die stolzen Gewinner (v.l.): Luisa Martini & Valentino Brienza (Moos Fisch Rinde Blatt), Syriabooks-Lektorin Nicole Richter, Eveline Wild (Wild backen), Fotograf Josef Krassnik & Autorin Tina Veit (Meine Südsteiermark) © Günter Hauer

Die stolzen Gewinner (v.l.): Luisa Martini & Valentino Brienza (Moos Fisch Rinde Blatt), Syriabooks-Lektorin Nicole Richter, Eveline Wild (Wild backen), Fotograf Josef Krassnik & Autorin Tina Veit (Meine Südsteiermark) © Günter Hauer

Am Donnerstag, 30.4., wurden sie im Rahmen der Grazer Kochbuchmesse ausgezeichnet und mit Fug und Recht die „Abräumer des Abends“ genannt:
Wir gratulieren Eveline Wild und Stefan Eder (Wild backen), Valentino Brienza, Luisa Martini und Michael Rathmayer (Moos Fisch Rinde Blatt) und Gerhard Fuchs, Tina Veit und Josef Krassnig (Meine Südsteiermark)
Die Freude war naturgemäß groß, wir freuen uns mit den Gewinnern in den Kategorien Koch-Autorenkochbuch, Themenkochbuch, Kulinarik-Fotografie und des Sonderpreises Prix Epikur.
Nach der Preisverleihung wurde zu einem kleinen Umtrunk geladen.

Hier finden Sie die Ergebnisse im Detail.

Buchpräsentation von "Kanaltal" in Klagenfurt

v.l.: Fotografin Marion Assam, Nicole Richter (Lektorin und Projektleiterin Styriabooks), Autor Hans Messner, Klaudia Quinesser (Buchhändlerin und Inhaberin CookOthek) © Stephan Schild

v.l.: Fotografin Marion Assam, Nicole Richter (Lektorin und Projektleiterin Styriabooks), Autor Hans Messner, Klaudia Quinesser (Buchhändlerin und Inhaberin CookOthek) © Stephan Schild

Am Mittwoch, 29. April, wurde in der Klagenfurter Kochbuchhandlung „CookOthek“ die Neuerscheinung „Das Kanaltal - Zwei Flüsse, drei Kulturen, vier Sprachen" von Hans Messner vorgestellt. Humorvolle Anekdoten und Wissenswertes zu und aus dem Buch, erzählt vom Autor, untermalt von einer Fotoshow der Pörtschacher Fotografin Marion Assam standen dabei im Mittelpunkt. Außerdem bot die Buchpräsentation Gelegenheit, Hans Messner für seine Zusammenarbeit – stets im Zeichen von „Süden und Genuss“ – zu danken: 25 Jahre Autorenschaft feiert man nicht alle Tage!

Buchpräsentation und Verkostung in Gols: "Burgenländische Hochzeitsbäckerinnen"

Buchpräsentation: Burgenländische Hochzeitsbäckerinnen im Evangelischen Gemeindezentrum Gols

Am 24. April war der Saal des Evangelischen Gemeindeszentrums in Gols prall gefüllt. Der Grund? Eine Buchpräsentation! Claudia Rapp und Inge Emich von der Buchhandlung s'Lesekistl organisierten eine "Lesung" der besonderen Art: Anlässlich der Vorstellung des neuen Backbuches "Burgenländische Hochzeitsbäckerinnen" haben die beiden Buchhändlerinnen die Bäckerinnen, die im Buch ihre köstlichen Rezepte präsentieren, eingeladen und so neben der Buchpräsentation auch kulinarisch so einiges geboten. Zahlreiche Köstlichkeiten der anwesenden Bäckerinnen durften verkostet werden. Auch Wein von regionalen Winzern durfte probiert werden.
Fazit: 300 zufriedene Gäste und zwei zufriendene Buchhändlerinnen!

Lesung von "Karnische Hochzeit" am 29.04. in der Steiermärkischen Landesbibliothek

„Rollentausch“: Budgetexperte Gemeinderat Gerald Haßler (re.) mit Buch, Autor Reinhard M. Czar mit Rechenstift.

„Rollentausch“: Budgetexperte Gemeinderat Gerald Haßler (re.) mit Buch, Autor Reinhard M. Czar mit Rechenstift.

Angesichts der starken Beteiligung heimischer Politprominenz – LAbg. Eduard Hamedl, die Grazer Gemeinderäte Daisy Kopera und Gerald Haßler, Ex-Gemeinderat Gerald de Montmorency, Bezirksvorsteher Ferdinand Köberl – tauchte bei der Präsentation des neuen Krimis „Karnische Hochzeit“ in der Steiermärkischen Landesbibliothek kurz die Frage auf: Geht’s da vielleicht um Interna der steirischen Politik?
Tat es nicht, sondern Autor Reinhard M. Czar entführte mit seinem Friaul-Krimi nach Italien. Neben einer Leseprobe gab es eine Bildershow der schönsten Schauplätze von Arta Terme bis Grado. Da kam Lust auf den nächsten Kurzurlaub auf …