Das styriabooks.at Buch der Woche: ANGRIFF AUF WIEN

angriff auf wien_3D_450px.jpg

ANGRIFF AUF WIEN:
Das Kriegsende 1945

von Robert Bouchal und Johannes Sachslehner

Wien im Frühjahr 1945: Die Tage der Naziherrschaft sind gezählt, inmitten einer Welt der Zerstörung, der Bomben und Brände sehnt man sich nach Frieden und will vor allem eines: überleben. SS und Wehrmacht sind auf den Rückzug, das Regime gibt sich jedoch noch nicht geschlagen und schickt junge Burschen und alte Männer in den Kampf gegen die unaufhaltsam vordringende Rote Armee. In wenigen dramatischen Tagen entscheidet sich das Schicksal der Stadt und ihrer Bewohner, vollzieht sich der Wechsel von der Diktatur zur Freiheit ...

Robert Bouchal und Johannes Sachslehner dokumentieren das dramatische Geschehen und zeichnen anhand von bislang vielfach unbekanntem Material ein eindringliches Bild von den letzten Wochen im Todesreich Hitlers.

Die Autoren:
JOHANNES SACHSLEHNER, geboren 1957 in Scheibbs, studierte an der Universität Wien Germanistik und Geschichte (Dr. phil.). Zahlreiche Publikationen, zuletzt erschien bei Styria Premium die Odilo-Globocnik-Biografie „Zwei Millionen ham’ma erledigt“.

ROBERT BOUCHAL widmet sich seit über 30 Jahren der Erforschung und Dokumentation seiner Heimat Österreich. Der Höhlenforscher und Kameramann ist Experte für die Unterwelt von Wien, die Beschäftigung mit geschichtsträchtigen Orten und deren wissenschaftliche Dokumentation sind ihm ein besonderes Anliegen. Zahlreiche Bilder und Filme zu seinen Büchern sehen Sie auf www.bouchal.com.



Info und Bestellmöglichkeit

Präsentation von Angriff auf Wien am 26.03. in der Buchhandlung Hintermayer

Die Autoren Robert Bouchal und Johannes Sachslehner beim Signieren ihrer Bücher

Die Autoren Robert Bouchal und Johannes Sachslehner beim Signieren ihrer Bücher

Großer Andrang herrschte am 26.03. in der Buchhandlung Hintermayer im 7. Wiener Gemeindesbezirk. Der Grund: Robert Bouchal und Johannes Sachslehner präsentierten ihr soeben erschienenes Buch Angriff auf Wien im Rahmen des Treffpunkts Kultur.
Die Lesung wurde von eindrucksvollen Bildern auf der Leinwand begleitet, die die letzten Tag vor Ende des 2. Weltkriegs 1945 dokumentieren. Anschließend luden die beiden Autoren zur Signierstunde mit persönlicher Widmung und es wurde mit einem Glas Wein angestoßen.
Ein gelungener Abend!

Präsentation von Arnold Mettnitzers "Lebenswege" am 23.03. im Theatermuseum

Verlegerin Gerda Schaffelhofer mit Saxophonist Edgar Unterkirchner und Arnold Mettnitzer

Autor Arnold Mettnitzer und Verlegerin Gerda Schaffelhofer luden in den prunkvollen Eroica-Saal des Wiener Theatermuseums, um in den Räumen, in denen einst schon Beethoven musizierte, die neue Hörbuch–CD „Lebenswege“ zu präsentieren. Stimmungsvolle Saxophon-Improvisation von Edgar Unterkirchner leiteten die Präsentation ein und wechselten sich mit Arnold Mettnitzers Texten aus dem Leben und übers Leben ab. Im Anschluss gab es für die mehr als 140 Gäste bei Brot & Wein noch Gelegenheit mit dem Autor und dem Saxophonisten zu sprechen und sich die CD signieren zu lassen. Ein stimmungsvoller Abend!

Präsentation von "Der Brunnen von Epanosifi" in der Orthodoxen Kirche am Fleischmarkt

Metropolit Arsenios Kardamakis lud in die prachtvolle griechisch-orthodoxe Kirche am Fleischmarkt um gemeinsam mit dem Styriaverlag und Autor Christian Rathner das Buch "Der Brunnen von Epanosifi" zu präsentieren.
Feierliche Gesänge der Mönche leiteten die Präsentation ein, danach sprachen der Metropolit, Verlegerin Gerda Schaffelhofer und Christian Rathner über die sehr spannende Entstehung des Buches und die faszinierende Geschichte des Klosters Epanosifi, aus dem Metropolit Arsenios stammt. Im Anschluß gab es bei Brot & Wein noch Gelegenheit über die möglichen spirituellen Ursachen der Krise in Griechenland zu diskutieren. Ein gelungener Abend!

Buchpräsentation von König – Kaiser – Kardinal in der Buchhandlung Hintermayer

Autor Thomas Nagy mit Karl Hintermayer

Autor Thomas Nagy mit Karl Hintermayer

Am 12.3. fand in der Buchhandlung Hintermayer in Wien die Präsentation des Buches "König - Kaiser - Kardinal" statt. Autor Thomas J. Nagy erzählte interessante Geschichten und verriet neue Details aus dem Leben des Kardinals. 50 Zeitzeugen und Wegbegleitern, u.a. der deutschen Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Ex-Finanzminister Hannes Androsch, der ehemaligen ÖVP-Obmann und Industriellen Josef Taus u.v.m. haben „aus dem Nähkästchen“ geplaudert und sich an den Brückenbauer Kardinal Franz König erinnert.

Präsentation von "Rudolf Kirchschläger. Ins Heute gesprochen" in der Präsidentschaftskanzlei

Walter Kirchschläger mit Bundespräsident Hein Fischer und Verlegerin Gerda Schaffelhofer

Walter Kirchschläger mit Bundespräsident Heinz Fischer und Verlegerin Gerda Schaffelhofer

Im prunkvollen Rahmen der Präsidentschaftskanzlei lud Bundespräsident Dr. Heinz Fischer gemeinsam mit dem Styria Verlag am 11. März zu einer besonderen Buchpräsentation: „Rudolf Kirchschläger. Ins Heute gesprochen“. Sohn Univ. Prof. Dr. Walter Kirchschläger hat aus den über 1.200 Reden, die sein Vater im Laufe seiner Amtzeit selbst geschrieben hatte, die interessantesten Zitate und Aussagen ausgesucht – mit erstaunlich heutigem Bezug.

Unter den Gästen waren u.a. der Zweite Präsident des Nationalrates Karlheinz Kopf, ÖVP Klubobmann Dr. Reinhold Lopatka, S. E. Apostolischer Nuntius Erzbischof Dr. Stephan Zurbriggen, Bischof Dr. Michael Bünker, die Exzellenzen Diözesanbischof Dr. Maximilian Aichern, em. Weihbischof DDr. Helmut Krätzl, die ehemaligen Bundesminister Dr. Robert Lichal, Dr. Willibald Pahr, Dr. Eleonore Hostasch, Dr. Nikolaus Michalek sowie viele ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Altbundespräsidenten und die Familie Kirchschläger mit Kindern, Enkeln und Urenkeln.

Nach der feierlichen Präsentation in der Geheimen Ratsstube gab es – unter dem Portrait der Kaiserin Maria-Theresia – einen Empfang des Bundespräsidenten, bei dem der Titel ausgiebig besprochen wurde und die Gäste sich das druckfrische Buch signieren lassen konnten.