Steckbrief

Heimo Kaindl

Geboren 1964 in Graz, Studium Kunstgeschichte und Volkskunde in Graz, seit 1991 Direktor des Diözesanmuseum Graz und Diözesankonservator der Diözese Graz-Seckau, Kurator, Denkmalpfleger, Lehrbeauftragter, Vortragender und Kulturpublizist, Vorstandsmitglied von ICOM-Österreich und MUSIS, Schriftleiter der Museumszeitschrift „Die Stellwand“, zahlreiche Publikationen und Ausstellungskataloge zur kirchlichen Kunst, Ikonografie und Kulturgeschichte der Steiermark. Seit 1991 Sekretär und Gutachter der Sektion für kirchliche Kunst der Diözesankommission für Liturgie. Mitherausgeber von „Sakral : Kunst. Innovative Bildorte seit dem II. Vatikanischen Konzil in der Diözese Graz-Seckau" (mit Hermann Glettler, Alois Kölbl, Miriam Porta, Johannes Rauchenberger und Eva Tangl), Regensburg 2015.

Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen