Steckbrief

Wilhelm Rudnigger

WILHELM RUDNIGGER, geboren am 9. Mai 1921 in Klagenfurt, wo er am 18. Oktober 1984 verstarb. Schulbesuch in Klagenfurt, danach Schriftsetzerlehre. Zunächst Postbeamter, kam er in den Kriegseinsatz nach Russland und dort in Kriegsgefangenschaft. Nach seiner Rückkehr im Jahr 1947 war er wieder im Postdienst, später als Finanzbeamter in Klagenfurt tätig.
Bekannt und beliebt wurde Rudnigger – weit über die Landesgrenzen hinaus – als Sprecher von Hörspielen im Kärntner Radio und auf Schallplatte, vor allem aber als humoristischer Autor. Die meisten seiner Bücher, großteils in Mundartreimen verfasst, sind seit dem Jahr 1952 („Gesetzt den Fall“) bei Carinthia, später Styria erschienen.
Gleichzeitig entstand aus der Feder des umtriebigen Wilhelm Rudnigger eine anschauliche Sammlung von Zeichnungen.

Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen