Happy Birthday, Sebastian Kneipp

Am 17. Mai 2018 feiern wir den 197. Geburtstag des großen Naturkundigen Sebastian Kneipp. Im Kern ging es Kneipp vor allem um die Verhinderung von Krankheiten: „Vorbeugen ist besser als heilen“, denn „Gesund bleiben und lang leben will jedermann, aber die wenigsten tun etwas dafür.“ Sein Konzept war stets flexibel und offen und fußte auf den fünf Grundprinzipien Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung und Balance. Seine Philosophie ist auch heute noch gültig und aktueller denn je - denn viele „trendige Gesundheitstipps" kommen eigentlich aus dem Kneippschen Lehren.

© Kneipp Verlag Bild vergrößern Foto: Kneipp Verlag

Pfarrer Sebastian Kneipp gehörte bereits zu Lebzeiten zu den bekanntesten Persönlichkeiten und sein Name ist heute noch immer ein Begriff. Seine Bücher „So sollt ihr leben“ und „Meine Wasserkur“ wurden bis heute in 14 Sprachen übersetzt.
17. Mai 1821: Geburtstag Sebastian Kneipps als Sohn einer armen Weberfamilie in Stefansried bei Ottobeuren. Er lebte in sehr armen Verhältnissen. Sein größter Wunsch war es, Priester zu werden, was in seiner Situation unmöglich schien. 
1842 fand er schließlich Hilfe bei Kaplan Matthias Merkle. 
1848 begann er mit dem Theologiestudium. In dieser Zeit erkrankte er an Tuberkulose. Die Ärzte hatten ihn bereits aufgegeben, und der Zufall wollte es, dass ihm ein Büchlein von Johann Siegmund Hahn in die Hände fiel, welches von der Anwendung des Wassers bei Krankheiten handelte. Den regelmäßigen Tauchbädern in der Donau verdankte er schlussendlich seine Genesung. Mit 31 Jahren wurde er in Augsburg zum Priester geweiht.
1855 kam Sebastian Kneipp als Beichtvater für die Dominikanerinnen nach Wörishofen. Nebenbei behandelte er immer wieder arme, von den Ärzten teilweise aufgegebene Menschen mit seinen Kuren. Anzeigen und Verweise wegen Kurpfuscherei blieben nicht aus. Aufgrund der Veröffentlichung seines ersten Buches „Meine Wasserkur“ vertrauten sich noch mehr Menschen seiner Hilfe an.
1888 wurde in Wörishofen das erste Badehaus eingerichtet. Sebastian Kneipp errichtete zwei Kurhäuser, die es heute noch gibt, und ein Kinderheim.
Eine besondere Anerkennung erhielt er durch Papst Leo XIII., der ihn zum „Monsignore“ ernannte.
Unter dem Vorsitz von Dr. Alfred Baumgarten wurde 1894 der Internationale Verband der Kneippärzte gegründet. Dadurch reiht sich die Kneipp-Kur inzwischen in die von der Medizin anerkannten Naturheilverfahren ein.
Am 17. Juni 1897 starb Sebastian Kneipp in Wörishofen.
Seinen letzten Willen bekundete er mit dem Zitat: „Haltet meine Lehre rein!“

€ 17,99
Broschur
16,5 x 23,5 cm; 176 Seiten
ISBN 978-3-7088-0679-2
Erscheinungstermin: 08/02/2016
Sofort lieferbar

Kneippen

Sebastian Kneipps Gesundheitslehre umfasst fünf Säulen: Wasser, Ernährung, Kräuter, Lebensordnung und Bewegung. Dieser moderne Familienratgeber bietet zahlreiche praktische Anwendungen nach Kneipp für den Alltag.

Aus dem Inhalt: Wasser – Güsse, Wickel, Bäder, Inhalationen | Ernährung – Tipps und Rezepte | Kräuter – Wirkung und Zubereitungsformen | Lebensordnung – Entspannung und Spiritualität | Bewegung – Gesundheitsaspekte | Plus – Hausmittelapotheke, Beschwerdenlexikon, Erste-Hilfe-Maßnahmen

Hildegard Kreiter-Schweigkofler ist pensionierte Lehrerin und ausgebildete Kneipp-Gesundheits- und Gedächtnistrainerin, Kräuterpädagogin sowie Garten-, Natur- und Landschaftsführerin. www.kreiterweiblein.info
Helene Roschatt ist Heilmasseurin, Kneipp-Gesundheitstrainerin und Seminarleiterin. Seit zehn Jahren betreibt sie mit „Physiobalance“ ein eigenes Studio in Kaltern. www.physiobalance.it

Blick ins Buch

zoom zoom

Kneippen

€ 17,99
Broschur
16,5 x 23,5 cm; 176 Seiten
ISBN 978-3-7088-0679-2
Erscheinungstermin: 08/02/2016
Sofort lieferbar
9783708806792_01.jpg
9783708806792_02.jpg
9783708806792_03.jpg
9783708806792_04.jpg
9783708806792_05.jpg
9783708806792_06.jpg
9783708806792_07.jpg
9783708806792_08.jpg
9783708806792_09.jpg
9783708806792_10.jpg
9783708806792_11.jpg
9783708806792_12.jpg
9783708806792_13.jpg
9783708806792_14.jpg
9783708806792_15.jpg
Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen