• Andreas Peternell
  • Die Untoten von Neuberg
  • Auf Elfriede Jelineks Spuren durch die Obersteiermark.
    Mit einem Originalbeitrag von Elfriede Jelinek
€ 20,00
Die Untoten von Neuberg - Flexocover
20,5 x 26 cm; 272 Seiten
ISBN 978-3-222-13628-3
Erscheinungstermin: 22/03/2019
Jetzt vorbestellbar

»Die Steiermark hasse ich am allerwenigsten.«
Elfriede Jelinek

Zwischen Mürzzuschlag und Mariazell, an Kindheitsorten der Nobelpreisträgerin Elfriede Jelinek, ist ihr Opus Magnum, der Gespensterroman »Die Kinder der Toten« situiert. Ebendort wurde 2017 im Rahmen des Festivals steirischer herbst der Versuch unternommen, Jelinek zu verfilmen. Mit Protagonisten aus der Obersteiermark, auf Super 8. Als Produzent fungierte Kultregisseur Ulrich Seidl. Die Performances rund um die Entstehung des Films sind mittlerweile für den »Nestroy« nominiert.
Der Fotograf Ditz Fejer dokumentierte die Dreharbeiten des US-amerikanischen Duos Nature Theater of Oklahoma. Das so entstandene Buch gibt diesen einprägsamen Versuch in künstlerischer Landvermessung als eigenwillige Beschwörung von österreichischer »Heimat« wieder. Denn: Die Kinder der Toten, das sind wir alle.

Claus Philipp, freischaffender Publizist und Dramaturg, begleitete das Großprojekt »Die Kinder der Toten« künstlerisch und dramaturgisch. Zuvor war er Kulturressortleiter, Film- und Literaturkritiker der Tageszeitung »Der Standard« sowie bis 2017 Geschäftsführer des Wiener Stadtkinos und des anhängigen Filmverleihs. Mehrere Buchpublikationen.
Andreas Peternell, Kulturarbeiter und Redakteur des Feuilletonmagazins »schreibkraft«, leitete bis 2018 die Kommunikations- und Marketingabteilung des steirischen herbst. Zahlreiche Buchpublikationen.

Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen