Sodbrennen

Ein geselliger Abend mit einem fulminanten Festessen: Der Schweinsbraten wird von ein paar Glsern Wein begleitet, zum krönenden Abschluss gibt’s ein feines Tiramisu. Dann wird Kaffee getrunken – und ein Verdauungsschnapserl, das tut ja immer gut. Der Abend ist gelungen, die darauffolgende Nacht weniger, allzu böse ist das Erwachen: Die Speiseröhre brennt vom Magen bis fast zum Hals, die Schmerzen hinter dem Brustbein sind schlimm, das ständige saure Aufstoßen lässt einen nicht zur Ruhe kommen. Kurz gesagt: Man hat starkes Sodbrennen.

Wenn dieses Symptom nur gelegentlich und nach einem üppigen Mahl auftritt, müssen Sie nicht sofort beunruhigt sein. Zeigt es sich aber regelmäßig, leiden Sie wahrscheinlich an der sogenannten Refluxkrankheit. Ein Besuch bei der Ärztin ist dann mehr als ratsam und im Falle des Falles muss man auf entsprechende Medikamente zurückzugreifen, denn das ständige Sodbrennen kann zu Reizungen, Verletzungen oder Entzündungen der Speiseröhre führen

 

© (C) Harald Eisenberger Bild vergrößern Foto: (C) Harald Eisenberger

SELLERIETEE
Waschen Sie einen Bund Staudensellerie gründlich und schneiden oder hacken Sie die Stangen in sehr kleine Stücke. Kochen Sie diese in 1 l Wasser auf und lassen Sie den Tee dann etwa fünf Minuten ziehen, ehe Sie ihn abseihen.
Am besten trinken Sie nach jedem Essen eine Tasse.

Der Sellerie
Schon die Römer schätzten den Sellerie und genossen ihn als Salat, Beilage oder aber als Tee. Er ist in der Lage, überschüssige Säure im Magen zu neutralisieren und dämpft allgemein die weitere Säureproduktion.

 

KARTOFFELSAFT
Verwenden Sie nur Kartoffeln ohne Keime oder Druck- bzw. grüne Stellen. Schälen Sie etwa vier Stück sehr großzügig und reiben Sie sie mit einer feinen Küchenreibe direkt auf ein sauberes Tuch. Pressen Sie den Saft in ein Glas und trinken Sie ihn, ehe er bitter wird, was relativ schnell passiert. Für eine längerfristige Anti-Sodbrennen-Kur gibt es im Reformhaus auch naturreinen, milchvergorenen Kartoffelsaft. Trinken Sie einige Wochen lang jeweils zehn Minuten vor jeder Mahlzeit etwa 125 ml davon in kleinen Schlucken.

KARTOFFELKAUGUMMI
Schälen Sie eine kleine Kartoffel und kauen Sie diese langsam und – sehr – gründlich zu Brei, ehe Sie sie schlucken.

Rohe Kartoffeln
Auch dem Saft der Kartoffel sagt man eine schmerzlindernde Wirkung nach. Er ist stark basisch, entsäuert und beruhigt. Verzehren Sie aber keine größeren Mengen roher Kartoffeln.
Diese enthalten sehr viel Stärke, die sich erst mit dem Kochen verändert und dadurch besser verdaut werden kann. Zudem steckt – in ganz kleinen Mengen – ein giftiges Alkaloid, das Solanin, drinnen, das durch den Kochvorgang weitestgehend
herausgelöst wird. Besonders viel dieses Stoffes sammelt sich übrigens unter der Schale sowie an grünen und keimenden Stellen. Diese also unbedingt vor dem Verzehr wegschneiden!

 

APFELESSIGTRUNK
Geben sie 1 TL Apfelessig in ein Glas Wasser und trinken Sie es langsam aus.

Apfelessig
Ja, es klingt ein bisschen paradox: Essig gegen Säure. Wie soll das gehen? Nun, Apfelessig schmeckt zwar sauer, seine Wirkung ist allerdings basisch, ersenkt also den pH-Wert im Magen. Zu verdanke
ist das seinen mineralischen Inhaltsstoffen wie etwa dem Kalium. Wer generell auf die Balance seines Säure-Basen-Haushaltes achten möchte, kann und soll durchaus auf Apfelessig setzen.

 

HAFERFLOCKEN
Akutem Sodbrennen kann man auch mit Getreide gegensteuern – wenn man 1 EL Haferflocken langsam und gründlich kaut und
dann schluckt. Der Brei legt sich durch die unverdaulichen Ballaststoffe auf die Magenhaut und schützt Sie vor Entzündungen.

 

  • APROPOS VERDAUUNGSSCHNAPSERL
  • Anfangs sorgt es für Wohlbefinden: Der Alkohol des Verdauungsschnapserls weitet die Blutgefäße, die Muskeln entspannen sich und weil das auch der Magenmuskel tut, verschwindet das Völlegefühl.
  • Das Problem: Die entspannten Muskeln arbeiten gebremst und bringen den Speisebrei nur langsam weiter. Fazit: Hochprozentiger Alkohol verlangsamt die Verdauung.
€ 25,00
Meine besten Hausmittel - Hardcover
19 x 24,5 cm; 144 Seiten
ISBN 978-3-7088-0766-9
Erscheinungstermin: 10/09/2020
Sofort lieferbar
€ 21,99
Meine besten Hausmittel - E-Book - EPUB
0 x 0 cm
ISBN 978-3-99040-590-1
Erscheinungstermin: 10/09/2020
Sofort lieferbar
€ 21,99
Meine besten Hausmittel - E-Book - Kindle
0 x 0 cm
ISBN 978-3-99040-591-8
Erscheinungstermin: 10/09/2020
Sofort lieferbar

Nicht jede Medizin kommt aus der Apotheke

Es müssen nicht immer gleich Pillen sein, oft tun es auch die guten alten Hausmittel! Publikumsliebling Christine Reiler, Allgemeinmedizinerin und Moderatorin der ORF-Gesundheitssendungen, nimmt sich eines uralten Wissens an und sorgt mit ihrem ersten Buch dafür, dass dieser Schatz nicht verlorengeht: Anhand der häufigsten alltäglichen Krankheiten und Beschwerden zeigt die Ärztin, welche „Zutaten“ aus Küche und Garten ganz ohne Nebenwirkungen schnell und nachhaltig helfen – vom Saft des schwarzen Rettichs bis zum Salbei. Dass auch ein liebevolles Kümmern und Umsorgen heilsam ist, weiß die junge Mutter ebenso, wie dass eine Selbstbehandlung ihre Grenzen hat.

• Die moderne Medizinerin verrät uns ihre bewährtesten Hausmittel
• Das erste Buch der beliebten TV-Gesundheitsexpertin
• Christine Reiler moderiert jeden Samstag „bewusst gesund“ auf ORF 2

Christine Reiler ist bekannt als Moderatorin von Gesundheitssendungen im ORF. Sie hegt eine große Liebe zur Natur, tankt gerne Kraft auf ihrem Bauernhof und freut sich, wenn’s im Garten blüht und sprießt. Selbstverständlich widmet sie sich auch der Pflanzenheilkunde mit ganz besonderem Engagement: Die junge Ärztin weiß, was traditionelle Hausmittel bewirken können – kennt aber auch deren Grenzen.

Blick ins Buch

zoom zoom

Meine besten Hausmittel

€ 25,00
Meine besten Hausmittel - Hardcover
19 x 24,5 cm; 144 Seiten
ISBN 978-3-7088-0766-9
Erscheinungstermin: 10/09/2020
Sofort lieferbar
€ 21,99
Meine besten Hausmittel - E-Book - EPUB
0 x 0 cm
ISBN 978-3-99040-590-1
Erscheinungstermin: 10/09/2020
Sofort lieferbar
€ 21,99
Meine besten Hausmittel - E-Book - Kindle
0 x 0 cm
ISBN 978-3-99040-591-8
Erscheinungstermin: 10/09/2020
Sofort lieferbar
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
9783708807669 - Meine besten Hausmittel
Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.