• Rüdiger Opelt
  • Müde Ehe?
  • Scheiden oder bleiben, lieben oder lassen? Mit ultimativem Beziehungstest
€ 17,99
Hardcover
14,5 x 22 cm; 160 Seiten
ISBN 978-3-7088-0568-9
Erscheinungstermin: 10/01/2013
Sofort lieferbar

Müde Ehe?

Treue ein Leben lang, den Seelenmenschen finden, gemeinsam alt und glücklich werden. Das hätten wir gerne. Anders die Realität: Die Romantik von damals ist inzwischen eine ferne Erinnerung, es herrscht Langeweile seit Jahr und Tag. Man sehnt sich nach mehr Zärtlichkeit, nach Bewunderung und Abenteuer. Also Seitensprung, Scheidung, Neubeginn? Rüdiger Opelt, selbst seit mehr als 20 Jahren verheiratet, lüftet in seinem neuen Beziehungsratgeber das Geheimnis alter Paare und zeigt, dass die Trennung nicht immer der Weisheit letzter Schluss ist. Er führt anhand vieler Fallbeispiele und praktischer Tipps vor, wie man die Bilder im Kopf und das Muster des Beisammenseins ändern kann – damit der Partner in neuem Licht erscheint und die Liebe wieder Aufwind bekommt. Und sollte es doch keinen Weg zurück in die Liebe geben, zeigt der Familientherapeut, wie man sich respektvoll trennen kann. Aus dem Inhalt: Der ultimative Beziehungstest, der zeigt, ob Sie gehen oder bleiben sollen – Ihre Liebesbilanz: Vertane Chancen, böse Taten und hohe Erwartungen oder Sinnlichkeit, Vertrautheit und Optimismus? – Wie man Liebe (wieder) lernen kann

Dr. Rüdiger Opelt ist klinischer Psychologe und klientenzentrierter Psychotherapeut. Er war bis 1994 leitender Psychologe des Kinderspitals Salzburg. Seitdem arbeitet er als selbstständiger Therapeut, Seminarleiter und Autor mit Schwerpunkt Familienaufstellungen und Partnertherapie. Dr. Rüdiger Opelt ist seit mehr als 20 Jahren verheiratet und hat zwei bereits erwachsene Kinder.

Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen