Buchpräsentation

Dienstag, 28. Februar 2023
18:00 Uhr
Peter Longerich

Außer Kontrolle

Dokumentationsstelle Rechtsextremismus Karlsruhe

Buchpräsentation

Montag, 08. Mai 2023
18:00 Uhr
Peter Longerich

Außer Kontrolle

Stiftung Demokratie Saarland
€ 26,99
E-Book - EPUB
15,5 x 22,5 cm; 320 Seiten
ISBN 978-3-99040-706-6
Erscheinungstermin: 29/11/2022
Sofort lieferbar
€ 26,99
E-Book - Kindle
15,5 x 22,5 cm; 320 Seiten
ISBN 978-3-99040-707-3
Erscheinungstermin: 29/11/2022
Sofort lieferbar
€ 33,00
Hardcover mit SU
15,5 x 22,5 cm; 320 Seiten
ISBN 978-3-222-15102-6
Erscheinungstermin: 10/11/2022
Sofort lieferbar

Außer Kontrolle

Hyperinflation, Staatskrise, Hitler-Putsch: Ohnmächtig wankt die junge deutsche Republik im Jahr 1923 Richtung Abgrund. Der Einmarsch französischer Truppen ins Ruhrgebiet treibt Extremisten von Rechts und Links auf die Barrikaden, das Land steht vor Bürgerkrieg und Diktatur. Es ist eine „Tollhauszeit“ (Stefan Zweig), in der sich Krisengewinner dekadenten Vergnügungen hingeben, während die Bevölkerung ins Elend stürzt.
Kenntnisreich und gestützt auf reichhaltige Quellen erzählt Zeithistoriker Peter Longerich die Chronologie eines Staatsversagens. Dabei seziert der Bestsellerautor nicht bloß Ursachen und Abläufe, sondern auch die Folgen: das bis heute anhaltende Inflationstrauma – und den Aufstieg des Nationalsozialismus.

> Die einzigartige Chronologie einer Zeitenwende
> Bestsellerautor und Zeithistoriker Peter Longerich über eine traumatische Krise: die Ursachen, die Akteure, die Folgen
> Was uns das Jahr der Extreme über das Heute zu erzählen vermag

Pressestimmen

"Eine faszinierende Analyse des Krisenjahres der Weimarer Republik."  - Die PRESSE

"Die mit Abstand beste Gesamtdarstellung, analytisch scharf und erhellend." - SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

"Schließlich Peter Longerich, der seinen Lesern das Jahr 1923 programmatisch, konsequent und konzis als das erschließt, was es ist: einerseits das herausragende Krisenjahr der Weimarer Republik und damit andererseits zugleich das Jahr, in dem 1933 als Möglichkeit und Risiko bereits aufscheint. Dank der verdoppelten Perspektive – 1923 in den Zeilen, 1933 zwischen den Zeilen – gelingt es dem Historiker, das Korsett des Jahrbuchs zu sprengen und die Geschehnisse der zwölf Monate (auch in den Köpfen seiner Leser) gedanklich zu verlängern, zurück zu den Gründen der Ursachen der Krisen, aber auch weit vor, bis hinein in unsere Gegenwart. Ein gutes Buch."  - WIRTSCHAFTSWOCHE

"Wer nach einer umfassenden, verständlichen, entlang der multiplen Krisenmomente sinnvoll gegliederten und gut lesbaren Gesamtdarstellung sucht, wird (...) bestens bedient. Solide wie souverän wird der neueste Wissensstand zu 1923 eingefangen."  - F.A.Z.

"Tiefgehende Analyse eines Geschichtsprofessors mit dem Ziel, die „Beherrschbarkeit komplexer Krisen“ zu ergründen. Nicht chronologisch, mit zusätzlichen Informationen über die Vorjahre. Nachvollziehbare Erklärung der Hyperinflation. Auch Blick über die Grenze hinweg nach Österreich. Umfangreicher Quellenapparat, dennoch verständlicher Stil – eine gute Wahl."  - DEUTSCHLANDFUNK KULTUR

"In "Außer Kontrolle" zeichnet Longerich gewohnt profund die schicksalshaften Entwicklungen im Deutschland der 1920er nach. Lesenswert machen das Buch unter anderem die Schlüsse, die der Historiker aus den damaligen Vorgängen für die Gegenwart ableitet." - KURIER

 "Eine viel beachtete Analyse über die erste deutsche Republik". - SALZBURGER NACHRICHTEN

"Wenn man eine elementare und systematische, in den punktierenden Zusammenfassungen geradezu lehrbuchartige und durch zahlreiche Karten, Grafiken, Fotos illustrierte Darstellung sucht, dann ist sie die richtige." - DERFREITAG

Peter Longerich zählt zu den Experten für deutsche Zeitgeschichte, den Nationalsozialismus und seine Entstehung. Der Zeithistoriker war Professor am Royal Holloway College in London und lehrte an der Universität der Bundeswehr. Internationale Anerkennung erfuhr er für den „Davon haben wir nichts gewusst. Die Deutschen und die Judenverfolgung" sowie die Biografien „Heinrich Himmler“ (2008) und „Hitler“ (2015, alle bei Siedler). 2021 wurde „Antisemitismus. Eine deutsche Geschichte“ in die ZEIT-Bestenliste und die Longlist des NDR-Sachbuchpreises aufgenommen.

Diesen Artikel Teilen

Blick ins Buch

zoom zoom

Außer Kontrolle

€ 26,99
E-Book - EPUB
15,5 x 22,5 cm; 320 Seiten
ISBN 978-3-99040-706-6
Erscheinungstermin: 29/11/2022
Sofort lieferbar
€ 26,99
E-Book - Kindle
15,5 x 22,5 cm; 320 Seiten
ISBN 978-3-99040-707-3
Erscheinungstermin: 29/11/2022
Sofort lieferbar
€ 33,00
Hardcover mit SU
15,5 x 22,5 cm; 320 Seiten
ISBN 978-3-222-15102-6
Erscheinungstermin: 10/11/2022
Sofort lieferbar
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle
9783222151026 - Außer Kontrolle

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.