Gesund durch den Winter

Der Rauch für das Immunsystem

Und wieder steht die Erkältungszeit vor der Tür! Draußen ist es ungemütlich windig und eisig kalt, und drinnen geben sich verschnupfte Kollegen, hustende Kinder, fiese Bakterien oder Viren quasi die Klinke in die Hand.

© Rudolf Laresser Bild vergrößern Foto: Rudolf Laresser

Wer diese Zeit gesund überstehen will, braucht ein richtig fittes Immunsystem. Gesunde Ernährung mit genügend Vitalstoffen, viel Bewegung an der frischen Luft, wenig Stress und ausreichend Schlaf sind natürlich die besten Ingredienzien für eine gute Abwehr. Doch man kann auch ganz duftend und sehr gemütlich sein Immunsystem gegen Erkältungsviren wappnen. Räuchern ist im Moment der Trend und kann – richtig gemacht – nicht nur Entspannung und Wohlgefühl bringen, sondern auch die Gesundheit positiv beeinflussen. Einer der großen Räucher-Experten Österreichs ist Friedrich Kaindlstorfer. Der TEM-Praktiker räuchert seit vielen Jahren in und für „alle(n) Lebenslagen“ und zeigt seinen Erfahrungsschatz jetzt in seinem Buch „Traditionelle Räuchermedizin“

Für die Erkältungszeit hat Friedrich Kaindlstorfer einen speziellen Tipp parat: „Wenn Schnupfennasen Hochsaison haben und uns die Menschen in unserem Umfeld quasi etwas husten – dann ist es höchste Zeit, die eigene Abwehrkraft auf Vordermann zu bringen. Dazu gebe ich Lavendelblüten oder -öl in eine Schale mit Wasser und stelle sie über dem Heizkörper auf. Das kann helfen, die Atemwege frei zu halten. Gleichzeitig räuchere ich immer wieder mit dieser immunstärkenden Mischung:
1 Teil Holunder, 1 Teil Lavendel, 1 Teil Labkraut, 1 Teil Salbei, 1 Teil Quendel, 1 Teil Tausendgüldenkraut, 1/2 Teil Angelikasamen und 1/2 Teil Mistelblätter.“

Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen