Rezepte

Frühstück mit Freunden – mal anders Morgenstund

Endlich Wochenende! Man sitzt mit guten Freunden zusammen und kann sich Zeit nehmen für anregende Gespräche und selbst gemachte Frühstücksspeisen. Im besten Fall mit Produkten, die man selbst am Markt eingekauft oder zumindest mit Liebe beim Lebensmittelhändler des Vertrauens ausgewählt hat. Die Stimmung ist gut, man vergisst die Zeit und lehnt sich zufrieden mit einer Tasse Kaffee oder Tee zurück.

Die besten Rezeptideen für die „Morgenstund“ haben die beliebten Blogger von Die Frühstückerinnen und Because you are hungry für uns zusammengestellt. Hier ein kleiner Appetithappen ...

Shakshuka - Orientalische Eierspeise

Foto: Benedikt Steinle

Shakshuka - Orientalische Eierspeise

Zutaten
für 2 Portionen

  • 3 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 2 Dosen Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/8 l Rotwein
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Koriander, gemahlen
  • 1/2 TL Zimt, gemahlen
  • 1 TL Kardamom, gemahlen
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zwiebel fein würfeln und in einem ausreichend großen Topf mit dem Öl erhitzen. Kurz danach den braunen Zucker dazugeben und eine Minute lang etwas karamellisieren lassen. Klein gewürfelte Paprika und fein gehackten Knoblauch dazugeben und kurz umrühren. Anschließend die Gewürze unterheben und mit Rotwein ablöschen. 2 Minuten aufkochen lassen, dann Tomatenmark und Dosentomaten dazugeben, Hitze reduzieren und 30 Minuten einkochen lassen.

Nach den 30 Minuten einmal gut umrühren, drei Mulden hineindrücken und in diese die Eier schlagen. Deckel draufgeben und die Eier bei niedriger Hitze garen.

Kurz vor dem Servieren mit frisch gehackter Petersilie bestreuen.

Breakfast-Tarte mit frischen Früchten

Foto: Benedikt Steinle

Breakfast-Tarte mit frischen Früchten

Zutaten
für 2 Formen (je 20 x 8 cm)

  • 1 Dinkel-Blätterteig, ca. 30 x 15 cm
  • 100 g Mascarpone
  • 150 g Joghurt, natur
  • 5 EL Staubzucker
  • 2 Handvoll Linsen
  • 2 Handvoll Früchte der Saison
  • 1/2 Zitrone
  • Staubzucker als Deko

Zubereitung

Den Backofen auf 180 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine längliche Tarteform mit etwas Butter ausstreichen und den Dinkel-Blätterteig in die Form geben, sodass auch der Rand gut bedeckt ist. Den Boden mit einer Gabel einstechen und mit Linsen bedecken. Dieser Vorgang wird „Blindbacken“ genannt, die Linsen helfen hierbei, dass der Teig am Boden nicht aufgeht und man die Tarte nachher füllen kann.

Während der Teig für 12 Minuten im Ofen ist, die saisonalen Früchte waschen und klein schneiden. Wir haben uns für einen frischen Beeren-Mix entschieden. Mascarpone mit Joghurt, Zitronensaft und Staubzucker vermengen und zu einer homogenen Masse rühren.

Die fertig gebackene Blätterteig-Tarte aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Anschließend mit der Joghurtcreme füllen, Früchte darauf geben und mit etwas Staubzucker abrunden.

Tipp

Guten Blätterteig gibt es auch fertig im Kühlregal.

Diesen Artikel Teilen
Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen