Podcast mit Lisz Hirn

Philosophieren mit Hirn

Podcast der Philosophin & Autorin Lisz Hirn seit 11. März 2020

Podcast Lisz Hirn

Philosophie raus aus dem Elfenbeinturm, rein in deinen Alltag! Alle zwei Wochen – immer mittwochs – denkt Philosophin und Autorin Lisz Hirn mit dir über die brennendsten Fragen des Lebens nach und kommt auch zu überraschenden Antworten: Macht Liebe wirklich glücklich? Warum ist das Leben im Rausch so viel besser? Warum sind wir so angstgetrieben? Oder auch: Warum ist Faulheit erstrebenswert?

Die Ausgangsfrage jeder Folge stellen Hörer*innen und Leser*innen selbst – schicke Lisz deine Frage an philosophierenmithirn@gmail.com 

Ein Podcast von OH WOW in Kooperation mit dem Molden Verlag.

 

FOLGE #2

ACHTUNG ANSTECKEND! Darf ich panisch sein?

Angst spielt im Moment eine große Rolle. Viele von uns fragen sich im Zusammenhang von Corona, inwieweit sie Angst überhaupt zulassen dürfen und, ob sich unsere Gesellschaft und unsere Demokratie verändern werden. Lisz Hirn, selbst gerade in freiwilliger Selbstisolation, empfiehlt hier nicht nur die Lektüre eines Märchens, sondern auch die Lehren von Sören Kierkegaard, der in der Angst durchaus eine positive Chance sieht. Angst gehört zum Menschen und sie kann auch vernünftig sein. Aber wie steht es mit der Panik? Eine Unterscheidung zwischen Angst, Furcht und Panik ist hier wichtig. Mit Anregungen von Simone de Beauvoir, Kierkegaard und Agamben geht Lisz Hirn unterschiedliche Fragen, die wir uns im Moment alle stellen, durch. Und sie erzählt Philosophie so, dass sie uns in dieser Zeit auch helfen kann.

 

FOLGE #1

Lisz Hirn denkt laut mit uns nach – dieses Mal übers süße Nichtstun.

Wann darf man endlich mal faul sein und nichts tun? Faulheit hat viele Facetten und die Philosophie viele Antworten darauf. Faulheit gilt als eines der größten Laster in unserer Gesellschaft: die Antike hat das süße Nichtstun sogar als erstrebenswert angesehen; später – im Christentum – wurde die Faulheit zu einer der sieben Hauptlaster. 1968 sprühten dann Aktivisten den Slogan „Arbeitet NIE!“ auf die Wände – und heute ist Faulheit als Konzept nur sinnvoll, wenn sie sich als sinnvolle Freizeitaktivität tarnt.

Welche große oder kleine philosophische Frage aus deinem Alltag brennt dir auf der Seele? Stelle sie Lisz direkt unter: philosophierenmithirn@gmail.com
Außerdem freut sich Lisz über dein Feedback/Anregungen zur heutigen Folge!

  • Lisz Hirn
  • Wer braucht Superhelden
  • Was wirklich nötig ist, um unsere Welt zu retten
€ 22,00
Hardcover
13,5 x 21,5 cm; 160 Seiten
ISBN 978-3-222-15050-0
Erscheinungstermin: 27/02/2020
Sofort lieferbar
€ 9,99
E-Book - EPUB
0 x 0 cm
ISBN 978-3-99040-556-7
Erscheinungstermin: 20/02/2020
Sofort lieferbar
€ 9,99
E-Book - Kindle
0 x 0 cm
ISBN 978-3-99040-557-4
Erscheinungstermin: 20/02/2020
Sofort lieferbar

Wir fordern neue Vorbilder!

Von Herakles bis Batman, von Boris Johnson bis Donald Trump: Superhelden stehen hoch im Kurs, und die Erzählung über sie ist fester Bestandteil aller Kulturen. Für unsere verweichlichte Gesellschaft, die weder Unsicherheit noch Schmerzen aushält, gleichzeitig aber dem Selbstoptimierungswahn verfallen ist, scheinen sie besonders wichtig zu sein. Sollen sie uns doch aus dem Schlamassel retten, in das wir uns durch unser Komfortdenken und übertriebenes Sicherheitsbedürfnis hineingeritten haben. Ist der Superheld überhaupt noch ein taugliches Rolemodel? Sogenannte „starke Männer“ zeigen heute, wie es sicher nicht gehen wird. Aber Lisz Hirn weiß: In Zeiten, wo Ängste Hochkonjunktur haben, kann Philosophie konkret helfen. Um unsere Welt auch noch für unsere Kinder lebenswert zu machen, sollten wir uns zum Beispiel lieber auf jene
geheime Superkraft verlassen, die wir alle besitzen: die Vernunft.

• Ein Buch, das Ihre Denkgewohnheiten auf den Kopf stellt
• Warum Selbstoptimierung und Komfortdenken die falschen Muster sind
• Angewandte Philosophie für alle

Pressestimmen:
„Hirns Buch steckt voller kluger, kleiner, irritierender Einzelbeobachtungen." Ronald Pohl, Der Standard

Lisz Hirn, Jahrgang 1984, studierte Philosophie und Gesang in Graz, Paris, Wien und Kathmandu. Sie arbeitet als Publizistin und Philosophin in derJugend- und Erwachsenenbildung, u. a. am Universitätslehrgang »Philosophische Praxis« der Universität Wien unter der Leitung von Konrad Paul Liessmann. Sie ist Obfrau des Vereins für praxisnahe Philosophie und im Vorstand der Gesellschaft für angewandte Philosophie (gap). Auftritte im TV: SRF, ORF. Artikel in diversen Medien, unter anderem in »Die Presse« und »Der Standard«.

Blick ins Buch

zoom zoom

Wer braucht Superhelden

€ 22,00
Hardcover
13,5 x 21,5 cm; 160 Seiten
ISBN 978-3-222-15050-0
Erscheinungstermin: 27/02/2020
Sofort lieferbar
€ 9,99
E-Book - EPUB
0 x 0 cm
ISBN 978-3-99040-556-7
Erscheinungstermin: 20/02/2020
Sofort lieferbar
€ 9,99
E-Book - Kindle
0 x 0 cm
ISBN 978-3-99040-557-4
Erscheinungstermin: 20/02/2020
Sofort lieferbar
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
9783222150500 - Wer braucht Superhelden
Diesen Artikel Teilen

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch Nutzen dieser Seite sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Nähere Informationen zu Cookies finden Sie hier.

Diese Information nicht mehr anzeigen