DIE WIENER KÜCHE

KRAUTROULADEN

Dieses Rezept zeigt, wie die Wiener ihr Gemüse am liebsten mögen – nämlich gefüllt mit Fleisch. Tatsächlich erfreuen sich gefüllte ROULADEN aus Kohl, KRAUT und anderem Blattgemüse in ganz Mittel- und Osteuropa großer Beliebtheit. Die Wiener Variante ist den serbischen „Sarma“ sehr ähnlich, im Unterschied zu diesen wird aber frisches und nicht eingelegtes Kraut verwendet

© (C) Lukas Lorenz Bild vergrößern Foto: (C) Lukas Lorenz

ZUTATEN

  • 4 große Weißkraut-Blätter (z.B. „Braunschweiger Kraut“)
  • 2 EL Butterschmalz
  • 250 ml Rindsuppe (siehe S. 35)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 3 Wacholderbeeren
  • 2 EL Sauerrahm für die Garnitur
  • Salz
  •  
  • Für die Füllung:
  • 70 g Langkornreis
  • 2 Semmeln vom Vortag
  • 125 ml Milch
  • 1 Zwiebel, fein geschnitten
  • 1 EL Butter
  • 200 g Faschiertes (Schwein und Rind gemischt)
  • 1 Ei
  •  Msp. Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 1 EL Petersilie, frisch gehackt
  • 2 EL Butterschmalz
  • Salz
  • Cayennepfeffer

 

ZUBEREITUNG

Die mittleren dicken Blattrippen der Krautblätter keilförmig herausschneiden. Blätter in Salzwasser maximal 2 Min. blanchieren, dann mit Eiswasser abschrecken. Für die Füllung den Reis in Salzwasser weich kochen, in ein Sieb abgießen. Semmeln in Stücke schneiden, für 30 Min. in Milch einweichen, ausdrücken und im Mixer zerkleinern. Zwiebel in der Butter anschwitzen und auskühlen lassen. Backofen auf 140 °C vorheizen. Faschiertes mit den Zwiebeln, zerkleinerten Semmeln und allen übrigen Zutaten gut und gleichmäßig vermischen. Röllchen von maximal 2,5 cm Durchmesser formen und so in die Krautblätter einschlagen, dass an den Seiten möglichst wenig Saft austreten kann. Zur Fixierung kreuzweise mit Küchengarn umwickeln. Krautrouladen in einer ofenfesten Pfanne auf zwei Seiten im Butterschmalz goldbraun anbraten. Mit Rindsuppe aufgießen, Lorbeer und Wacholder dazugeben und im vorgeheizten Ofen 25– 30 Min. schmoren lassen. Zum Servieren mit dem Sud übergießen und mit einem Klecks Sauerrahm garnieren. Als Beilage passen gekochte Kartoffeln ausgesprochen gut.

€ 25,00
Hardcover
19 x 24,5 cm; 176 Seiten
ISBN 978-3-222-14046-4
Erscheinungstermin: 10/09/2020
Sofort lieferbar

Die Wahrheit über das berühmteste Schnitzel der Stadt

Familie Figlmüller ist weltberühmt für das Schnitzel. Aber auch, wenn das legendäre Figlmüller-Schnitzel in jedem Reiseführer empfohlen wird, so hat das ehemalige Wiener Altstadt-Weinhaus noch viel mehr zu bieten. Hans und Thomas Figlmüller laden ein zu einer Tour durch das Rezepte-Sortiment des klassischen Wien. Bei der aber nicht nur bekannte Highlights wie Zwiebelrostbraten, Kaiserschmarren, Tafelspitz &, Co auf die Bühne gebeten werden, sondern auch „Wiener Soulfood“ wie Reisfleisch, Augsburger mit Kochsalat oder Bröselfisolen. Zusätzlich zeigen uns Hans und Thomas Figlmüller ihre Lieblingsorte und Florian Holzer erzählt uns die wahre Geschichte, die sich hinter dem berühmtesten Schnitzel der Welt verbirgt.

• Das Kochbuch für die Wiener Seele mit vielen stimmungsvollen Fotos
• Klassische Wiener Rezepte mit viel Geschmack und Hintergrundgeschichten von Florian Holzer
• Inklusive Schnitzel-Einmaleins für absolute Gelinggarantie

Hans und Thomas Figlmüller entstammen der Wirtshausfamilie Figlmüller, die für ihre überdimensionalen Schnitzel berühmt ist. 1905 eröffnete ihr Urgroßvater Figlmüller Johann ein Weinhaus im zweiten Bezirk, das später in die Wollzeile übersiedelte. Spätestens Hans Figlmüller sen. erreichte mit dem Figlmüller Schnitzel auch internationale Bekanntheit und verhalf dem Innenstadtlokal zu seinem Ruf als kulinarischer Botschafter Wiens. Mittlerweile führen die beiden Brüder das Unternehmen in vierter Generation.

Florian Holzer, 1966 geboren in Mistelbach an der Zaya, aufgewachsen in Wien, kam schon früh mit dem Thema Essen und Trinken in Berührung: Seit 1988 bespricht er in der Wiener Stadtzeitung Falter neu eröffnete Lokale, Cafés, und Beisln, tat das im Lauf der Jahre für zahlreiche weitere Zeitungen und Magazine, verantwortet seit 2005 außerdem die wöchentliche Restaurantkritik im Kurier. Florian Holzer lebt und schreibt in Wien, liebt alte Rennräder und keltert ab und zu ein bisschen Wein aus eigenen Rebzeilen.

Blick ins Buch

zoom zoom

Die Wiener Küche

€ 25,00
Hardcover
19 x 24,5 cm; 176 Seiten
ISBN 978-3-222-14046-4
Erscheinungstermin: 10/09/2020
Sofort lieferbar
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
9783222140464 - Die Wiener Küche
Diesen Artikel Teilen
Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Ja, ich möchte mich für den Newsletter anmelden.